2. Sommerfest der Burg-Glubberer

Unser Sommerfest hatte zwar mit Sommer nichts zu tun, war aber wieder toll.
Die weiteste Anreise hatte unsere Familie Fellerer aus Regensburg.
Das Sportheim des SV Abenberg war wieder die optimale Location.

 

 

Um 15.30 Uhr begannen wir mit dem DFB Pokalspiel des 1. FC Nürnberg bei  Arminia Bielefeld. Bei Kaffee, Kuchen und einem 5:1 Sieg feiert man natürlich gerne, so dass dann nach Spielschluss der Grill angeheizt wurde. Bei Steaks, Bündle, Bratwürsten und Salaten (Dank an die Macher) steuerten wir dem naßkalten Abend entgegen.

 

Für unsere Kinder und natürlich Erwachsenen gab es ein gemütliches, wärmendes Lagerfeuer mit Stockbrot.
Die Kinder durften dann eine besondere Mutprobe in dunkelster Nacht machen, die wahrscheinlich manchen „Alten“ den Angstschweiß auf die Stirn getrieben hätte. Einige werden noch lange daran denken. Die Angstschreie hallen als Echo noch heute durch Abenberg!!!!
Die Belohnung für die Kids waren viel Lob und eine Mutproben-Urkunde.

 

Nach dieser ganzen Aufregung ließen wir es gemütlich auslaufen. Um 00.00 Uhr wurde auf den Geburtstag von Martin Paukner angestossen. Die ersten Kinder verdrückten sich in die Halle, schlüpften in die Schlafsäcke und träumten von Gespenstern und dem Club oder waren ganz einfach nur kaputt und müde. Irgendwann später folgten die „Alten“.

 

Treffpunkt war am nächsten Morgen um 9.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück und Aufräumen.

Hier nochmal ein Dank an alle, die sich durch Salate, Kuchen, Grillen, Geldspenden usw. beteiligt haben.

 

Schön war`s!

Gerd Haubner