Burg Glubberer feiern famoses Gründungsfest

Burg Glubberer feiern famoses Gründungsfest
Burg Glubberer feiern famoses Gründungsfest
Burg Glubberer feiern famoses Gründungsfest
Burg Glubberer feiern famoses Gründungsfest

Der 1.FCN-Fan-Club Abenberg „Die Burg Glubberer“ feierte sein Gründungsfest als Offizieller Fan-Club Nr. 485 (OFCN). Seit seiner Gründung im Juni des Jahres 2009, konnte er bereits weit über 100 Mitglieder gewinnen.

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie

 

Auf dem Sportgelände des SV Abenberg  konnte der neue Fan-Club um Vorstand Franz Höfling und Gerd Haubner bei schönem Herbstwetter zahlreiche Mitglieder anderer Fan-Clubs aus dem 1.FCN-Fan-Club-Bezirk VI willkommen heißen. Dieser Bezirk, angeführt von Alfred "Präsident" Nusselt, erstreckt sich über Mittelfranken, die Oberpfalz sowie das nördliche Oberbayern. Ein Fan-Club hatte sogar einen Reisebus gechartert, um diesem Fest in größerer Personenzahl  beiwohnen zu können. Neben Bürgermeister Werner Bäuerlein und Landrat Herbert Eckstein konnten auch  Vertreter anderer Abenberger Vereine begrüßt werden.

 

Namhafte Delegation des 1.FC Nürnberg

Das Anfangsprogramm war auf die ganz jungen Fans, die Kinder zugeschnitten. Ein Ballonwettbewerb sowie das Torwandschießen bereitete dem Nachwuchs sichtlich große Freude. Für das leibliche Wohl war mit Grillsteaks und Bratwürsten sowie Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen bestens gesorgt. Natürlich durfte auch eine reichliche Auswahl an Getränken nicht fehlen.

Den Höhepunkt für jeden Club-Fan bildete natürlich der Besuch einiger Prominenten des 1 FC Nürnberg. Unter den geladenen Ehrengästen befanden sich Vizepräsident Siggi Schneider, Fanbeautragter Jürgen Bergmann, Thomas Brunner, Dieter Nüssing mit Spielern der Traditionsmannschaft und die Club- Legende Heini Müller, der auch gleichzeitig zum ersten Ehrenmitglied des Fan-Clubs, „Die Burg-Glubberer“ ernannt wurde.

 

Radio Gong führte durch den bunten Abend

Schneider und Bergmann bedankten sich bei Franz Höfling mit der offiziellen OFCN-Urkunde, einen von der Lizenzspieler-Mannschaft signierten 1.FCN Ball sowie vier Ehrenkarten für das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin für das berauschende Gründungsfest. Unglaublich, wie schnell der junge Fan-Club in nur wenigen Monaten auf mittlerweile 122 Mitglieder angewachsen ist.

Auch der Geschäftsführer des Nürnberger Funkhauses Alexander Koller sowie die „Radio Gong 97,1“- Moderatoren Guido Seibelt und Martin Siegordner wurden vom Vorsitzenden Franz Höfling persönlich begrüßt. In ihrer gewohnt professionellen Art interviewten diese die Club-Stars über ihre aktuellen Tätigkeiten sowie ihre Prognosen über den Saisonverlauf des 1. FCN. So engagiert sich Thomas Brunner, der 25 Jahre als Spieler und Co-Trainer in den Diensten des Clubs stand, in mehreren Schulen für die Förderung des Jugendfußballs.

 

Abenberger Hexen mit Feuer-Show

Mit Torwandschießen, einem Ballonwettbewerb und einer Tombola mit attraktiven Preisen war für die ganze Familie etwas geboten. Durch die Abenberger Band „Hirnaxlboum“ und den Stimmenimitationen des Moderators Markus Balek von Radio F, wurde das Publikum bestens unterhalten. Für einen „optischen Leckerbissen“ sorgten die Abenberger Hexen mit ihrer  Feuershow und die Bauchtänzerinnen des DJK Abenberg verzauberten die anwesenden Fan-Clubs mit orientalischen Tänzen im Stil von „1001 Nacht“.

Bis tief in die Nacht hinein konnte man im Bar-Zelt noch fußballbegeisterte Gäste beim Fachsimpeln belauschen. Es war ein Gründungsfest, dass seinen Namen wirklich verdient hat.

 

Fotos: Karlheinz Hiltl