Neues Ehrenmitglied bei den Burg-Glubberen Abenberg

1. Vorstand Gerd Haubner mit Ehrenmitglied Albert Fellerer

 

Liebe Burg-Glubberer,

auf unserer 3. Mitgliedsversammlung im Oktober haben die Mitglieder und der Vorstand den einstimigen Beschluss gefaßt, Albert Fellerer aus Regensburg zum Ehrenmitglied der Burg-Glubberer Abenberg zu ernennen.

 

Albert besitzt seit mind. 50 Jahren eine (oder mehrere) Dauerkarten beim Club. Er ist seit Jahrzehnten Mitglied und Fördermitglied des 1. FC N, auch in einer Zeit gewesen, als keiner den Club fördern wollte.  Es fließt praktisch Club-Blut in seinen Adern.

Bei der vorletzten Meisterschaft 1961 in Hannover gegen Bor. Dortmund saß er bereits im Stadion (Unser Heini Müller schoß dort das wichtige 2:0).

Sein großes Idol ist bis heute der längjährige Club-Kapitän und Nationalspieler Heinz Strehl. Sein Sohn heißt dementsprechend auch Heinz.

Er scheut keine Strapazen um bei jedem Spiel des Clubs und fast jeder Veranstaltung der Burg-Glubberer Abenberg mit seiner Frau Irmi aus Regensburg anzureisen.

In dieser oberpfälzischen "FC B.... Gegend" weht in seinem Garten die Clubfahne und das auf dem höchsten Mast der Gartenkolonie.

Von seiner finanziellen Unterstützung der Burg-Glubberer wollen wir hier erst gar nicht sprechen.

 

Bis zum Jahr 2009 galt allerdings sein eiserne Devise, nie einem Fan-Club beizutreten. Die Burg-Glubberer Abenberg haben diese Einstellung komplett verändert. Albert und Irmi sind glücklich Burg-Glubberer zu sein und wir sind es erst recht.

 

Aus diesen und noch viel mehr Gründen, die hier nicht alle beschrieben werden können, ist es uns eine Ehre neben der Clublegende Heini Müller, Albert Feller als neues Ehrenmitglied der Burg-Glubberer Abenberg führen zu können.

 

Foto und Bericht: Gerd Haubner